Wir sind die großen Mausohren

Hallo, alle Großen Mausohren,
hallo, wer bei uns mitkommen möchte,

wir sind die Kindergruppe der Bund Naturschutz Kreisgruppe Kronach und haben uns eine geheimnisvolle Tierart für unseren Namen ausgesucht:
das Große Mausohr, die größte einheimische Fledermausart.

Die "Großen Mausohren" starten mit neuem  Programm: Hast Du Lust mitzukommen und dabei zu sein? Dann sehen wir uns ja vielleicht bald! Es freuen sich auf Dich:

Susanne Meier, Tel.: 09261 / 9652569 oder 0160 99789231  Dr. Elisabeth Hoffmann, Tel.: 09261 /  506890  BN Büro: 09261 / 94404


Programm 2018

Der Bund Naturschutz Kindergruppe lädt dieses Jahr wieder zur Mitarbeit in ihren Gemüsegarten ein

Eifrige Gärtner mögen ihren Garten lieber für sich, ohne die Anwesenheit von so manchen Tierarten, die dann vielleicht zur Ernte schneller da sind. Die Bund Naturschutzkindergruppe „Große Mausohren“ lädt dieses Jahr wieder in ihren kleinen Gemüsegarten auf Zeit im Vorgarten des  Anwesens an der Ecke Limmerstraße / Mangstraße ein.

Gartenarbeitsinteressierte Kinder im Grundschulalter, mitarbeitende  Erwachsene, aber auch viele, den Garten für sich entdeckende Tierarten sind herzlich willkommen. Blattlaus, Marienkäfer, Star, Nacktschnecke und Laufkäfer – ob „Helfer“ oder „Genießer“ sie machen mit ihrer Anwesenheit Gartenarbeit für Kinder interessant. Wer frisst was? und wer frisst wen? ist dann die Frage und die Antwort anschaulich erlebbar: Jedes Tier ob „nützlich“ oder „schädlich“  hat seinen Platz im Netzwerk Natur, das sich auch über einen Garten spannt. Im kleinen Gemüsegarten der Naturschutzkindergruppe geht es somit vorrangig um Naturbeobachtung und Artenvielfalt vor Ernte - stehen dafür Becherlupen, Binokulare und allerlei Bestimmungsbücher bereit und ist es letztendlich nicht ganz so schlimm, wenn vom Kohl kein Blatt übrig bleibt.

Wenn dieses Jahr einmal ganz im Zeichen der „Gartentiere“ stehen soll, werden alle jahreszeitlich anfallenden Arbeiten natürlich zuerst erledigt und wird beim Pflanzenanbau genauso weiter experimentiert: Was passt in den Garten, keimt, wächst gut, gibt eine gute Ernte? Alte und neue Gemüsesorten haben nun schon ihre festen Plätze: im Frühbeet der Salat und Spinat, am Rankgerüst die Feuerbohnen, den Gartenzaun entlang Sommergetreidesorten wie Emmer, Hafer, Dinkel und Gerste.
Bis zu ihrer Aussaat ist noch Zeit, doch womit geht’s los? Hier das „Bund Naturschutz  Kindergruppen Gartenjahr“ in der Übersicht.


Hallo Garten in der Stadt - Idee - Unterstützer - Einladung für Samstag, 11. März 2017

Hallo alle die Garten in der Stadt - Idee - Unterstützer,

wir brauchen eure Hilfe und ganz viele Helfer. Es ist eine schöne Aufgabe und gemeinsam macht sie auch viel Spaß:

Unser Gemüsegarten in der Stadt, den die BN Kindergruppe betreut und übers Jahr bewirtschaftet, braucht bisschen Frühjahrsstarthilfe, einfach alles nach dem Winter wieder auf Vordermann bringen, vorbereiten, dass wieder viele alte Gemüsesorten neu kultiviert, beobachtet, geerntet, viel besser als gekauft gefunden werden ... es ist für die Kinder wichtig, dieses eigene Anbauerlebnis ... gleich kosten, im Garten am Feuer köcheln, oder im selbstgeflochtenen Erntekorb stolz nach Hause tragen ... es soll auch kein Garten nur für die Kinder sein, nein am schönsten ist ein Zusammenarbeiten von Groß und Klein. In diesem Sinne möchten wir viele Helfer hinzurufen, auch, weil unsere Kindergruppe gerade recht klein ist, aber sie kann ja auch übers Jahr noch wachsen....

Wer mag mit dazu kommen? Am Samstag, den 11.3. in der Zeit von 13 bis 17 Uhr im Gemüsegarten Limmerstraße / Mangstraße.

Bei Fragen mich einfach anrufen

Susanne Meier 09261 / 9652569

Unser Gemüsegarten in der Stadt

Gemüsegärten in der Stadt sind groß im Kommen, vielen Ortes bereits entstanden bzw. wieder aktiviert – so auch in Kronach. Ein brachliegender Vorgarten eines unbewohnten Anwesens wurde im vergangenen Jahr auf Initiative der Bund Naturschutz Kindergruppe "Die Großen Mausohren" in einen Gemüsegarten auf Zeit umgewandelt. Solange keine andere Nutzung für die Fläche vorgesehen ist, können dort übers Jahr alte und neue Gemüsesorten kultiviert und geerntet. Der Garten wird der Kindergruppe betreut, gestaltet und bewirtschaftet. Wer sich gern mit Interesse, Rat und Tat anschließen mag, ist herzlich willkommen zum gemeinsamen Gärtnern. Vielleicht wird aus dem GEMÜSEGARTEN für KINDERin Zusammenarbeit vieler Helfer und Interessenten ein GEMEINSCHAFTSGARTEN in der Stadt.

Treffpunkt immer jeden dritten Mittwoch im Monat im Garten Andreas Limmer Str. Ecke Mangstraße von 16.00 - 18.00 Uhr.

Unser Programm 2017

Jahresprogramm 2016

Wir gärtnern heuer fleißig weiter in unserem STADTKINDERGARTEN - rückwärts gelesen - unserem GARTEN FÜR KINDER in der STADT. Dieser ist eher klein, doch ist genügend Platz für noch mehr Beete & Gemüsearten & Gartenausstattung - für große Vorhaben und viele Gärtner klein und groß. Herzlich willkommen und hereinspaziert durch das Gartentor!

Treffpunkt immer jeden dritten Mittwoch im Monat im Garten Andreas Limmer Str. Ecke Mangstraße von  16.00 - 18.00 Uhr

Mittwoch, 20. Januar 2016

Aus einem kleinen Stück gezaubert

Gemüserecycling und Aststecklinge

Aus einem kleinen Stück Wurzelknolle wächst eine neue Pflanze – aus einem kleinen Ast wächst ein neuer Strauch. Wir kochen uns eine nachwachsende Wurzelgemüsesuppe und lassen Himbeer- und Weinranken als Gartenneulinge Wurzeln treiben.

Mittwoch, 17. Februar 2016

Kohlweißling und Gartenrotschwanz – Tiere sind im Garten willkommen

Ob „nützlich“ oder nicht –  Tiere sind im Gemüsegarten willkommen. Wem es in seinem Garten nicht allein auf den Ertrag ankommt, sondern wer ihm ein Stück weit natürliche Vielfalt und Bedingtheit gewähren möchte, kann mit Nisthilfen und Futterquellen etwas nachhelfen z.B. mit einer Brennnesselecke, Lehmsteinmauer und gezimmerten Nisthöhlen.

 

Samstag, 5. März  2016 13.00 - 17.00 Uhr mit Eltern und Großeltern, Interessenten

Beete, Beete, Beete für die Rote Bete

Zeit fürs Beete anlegen. Oft werden spezielle Beete benötigt: Hoch-, Früh- und Wandbeete – in Stock- oder Steinumrandung, Holzkisten, Fensterrahmen, Gewebesäcken, Paletten. Sie werden an diesem Gartensamstag einfach exemplarisch eingerichtet und übers Jahr in ihrer Eignung getestet.

 

Mittwoch, 20. April 2016

Säen, Stecken, Pflanzen - Pflanztisch bauen

Wie jede Gemüseart feine Besonderheiten beim Aussehen der Samenkörnchen zeigt, so unterschiedlich geht auch jede an den Start in die neue Saison – früher, oder später, an Ort und Stelle gesät  oder vorgezogen, als Zwiebel gesteckt oder als Knolle gelegt. Als übersichtlicher Arbeitsplatz des Gärtners ist ein Pflanztisch aus Paletten und Brettern schnell herstellt.

 

Mittwoch, 11. Mai 2016

Hoch hinauf – Rankhilfen bauen

Feuerbohnen, Wein- und Brombeerranken wollen rasch hoch hinauf. Doch benötigen sie dafür Kletterhilfen - Stäbe, Leitern, Lauben. Diese sind aus Astmaterial natürlich und schnell konstruiert.

 

Mittwoch, 15. Juni 2016

Tag der Artenvielfalt

Zu diesem wird Jahr für Jahr vielen Ortes in Naturlebensräume und besondere Biotope eingeladen. Welchen Beitrag kann ein städtischer Nutzgarten für Arten- und Sortenerhalt leisten? An diesem Tag geht es um jedes Pflänzchen, ob Gemüseart oder „Unkraut“ und um jeden Käfer, jede Falterraupe. Sie werden bestimmt, betrachtet und gezählt. Die Summe steht für natürliche Vielfalt und Qualität eines Gartens.

 

Mittwoch, 20. Juli 2016

Sommersalatsession

 

Mittwoch, 21. September 2016

Kartoffelfeuer

 

Mittwoch, 19. Oktober 2016

Kürbisgesichter und Zwiebelzöpfe

          

Mittwoch, 16. November 2016 

Wir machen Sauerkraut

Über das ganze Jahr ausgedehnte Erntezeiten und Haltbarmachen des Erntegutes waren das A und O zu Zeiten der Selbstversorgung. Wer einmal selbst aus Weißkohl Sauerkraut gemacht hat, lernt diese überlieferte Konservierungsmethode sicher am besten kennen und schätzen. Zusammen frisch und mutig losgestampft!

 

Mittwoch, 13. Dezember 2016

Ein Weihnachtsgeschenk aus dem Garten

Einfach zu erraten: das Sauerkraut ist fertig. Fehlt nur noch die hölzerne Krautgabel zum herausheben und servieren, die wird noch dazu angefertigt.

Unser neuer Gemüsegarten in der Stadt

... und damit dieser gelingt, brauchen wir viele Helfer. Wer hat Lust, Zeit, Interesse? Einfach vorbeischauen & mitarbeiten - wir freuen uns!

Urban gardening ist in Großstädten groß im Kommen und steht für städtisches Gärtnern in kleinsten Räumen, Zwischenräumen, Zeiträumen, mit „wieder Umräumen“. In diesem Jahr soll auch in Kronach solch ein "Garten auf Zeit" entstehen und damit können alte Gemüsesorten und die Tradition der erntefrischen Selbstversorgung erneut in der Stadt  Einzug halten. Doch steht er nicht pflanzbereit bereit, muss er mit allem, was ein Gemüsegarten braucht, eingerichtet werden. Wer sich der Initiative der Kindergruppe des Bund Naturschutz "Die Großen Mausohren" gern mit Interesse, Rat und Tat anschließen mag, ist herzlich willkommen zum gemeinsamen Garten planen, anlegen, säen, pflanzen, ernten und Erntegut verkosten und verarbeiten. Vielleicht wächst er über sich hinaus - wird aus dem GEMÜSEGARTEN für KINDERmit vielen kleinen und großen Helfern ein großer GEMEINSCHAFTSGARTEN in der Stadt. Sicherlich wird ein gärtnerisches Experiment von Beginn an sehr spannend: Gärtnern auf Strohballen. Diese müssen zuerst fachmännisch präpariert werden und sind dann Hochbeet, Nährstofflieferant und Beetheizung.

Information und Anmeldung bei Bund Naturschutz Kindergruppe, oder STADTOASE Susanne Meier Tel: 09261 / 63230 oder 0160 / 99789231 Dr. Elisabeth Hoffmann Tel.: 09261 / 506890.

Treffpunkt jeweils STADTOASE 16.00 - 18.00 Uhr

Mittwoch, 11. Februar 2015

Was ein Garten zuerst braucht: Gartenzaun und Gartentor

In Teamarbeit entsteht ein Südtiroler Spältenzaun aus frischem Fichtenholz: angespitzt, gesteckt, mit über Feuer "gebähten" Zweigen kunstvoll verflochten  gelingt Zaunbau ohne Draht, Nägel und Schrauben.

Samstag, 7. März 2015 13.00 - 17.00 Uhr mit Eltern und Großeltern, Wir brauchen viele Helfer - denn: Die Strohballen kommen in den Garten.

Wir bauen Strohballenhochbeete, Wege, ein Gewächshaus und eine Regenwasserversorgung. Biolandwirt Peter Heller informiert darüber, wie  Strohballen für einen darauf stattfindenden Gemüseanbau präpariert werden müssen und leitet gleichzeitig alle interessierten Strohballengärtner dabei an.

Unser neuer Gemüsegarten in der Stadt

... und damit dieser gelingt, brauchen wir viele Helfer. Wer hat Lust, Zeit, Interesse? Einfach vorbeischauen & mitarbeiten - wir freuen uns!

 

 

Kindergruppe
An der Mauer
Federball